Samstag, 13. Januar 2018

Richtfest oder so

Am Montag bekamen wir die Info, dass am Mittwoch der Dachstuhl kommt.
Zu kurzfristig für eine Feier. Der Vorschlag vom Rohbaumeister war "Macht doch einfach ein Dichtfest. Ist eh viel praktischer".
Nach ein bisschen Googeln fand ich heraus, dass das gar nicht so unüblich ist. Das wird gemacht, wenn das Dach drauf und die Fenster drin sind. Das Haus ist somit dicht und der Innenausbau kann beginnen.
Also bevor wir jetzt im großen Stress ausbrechen, machen wir das auf diese Weise.

Am Mittwoch war es dann soweit. Bei 10°C und herrlichem Sonnenschein wurde unser Dachstuhl aufgestellt. Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, vorbeizufahren und gleich noch ein paar belegte Brote/Kuchen und Kaffee für die fleißigen Handwerker mit zu nehmen.
Allerdings war die Zimmermannszunft nicht sehr gesprächig drauf. Etwas Kuchen und Brote haben wir noch für die Maurer dagelassen.

Am Donnerstag haben wir wieder auf der Baustelle vorbeigeschaut. Doch niemand war da. Also gleich mal bei Elmbau nachgefragt. Dort wurde mir mitgeteilt, dass die Maurer heute auf einer anderen Baustelle sind und der Giebel nächste Woche abgemauert wird. Falls das temperaturbedingt nicht geht, könnte auch zuerst abgeplant werden.

Enttäuscht und in der Hoffnung, dass es übers Wochenende nicht zu nass wird und es nächste Woche doch wärmer wird als vorhergesagt, musste ich das wohl so hinnehmen.
Der 2. witterungsbedingte Baustopp wurde dann gleich noch am Freitag verhängt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen