Samstag, 7. Oktober 2017

Das Warten hat ein Ende.

Wir sind wieder einen großen Schritt näher gekommen.

Am 4. Oktober bekamen wir Post vom Bauamt. Unsere Baugenehmigung ist da.

Doch der Reihe nach.

Nachdem unsere Sachbearbeiterin schon zwei Wochen aus dem Urlaub zurück war, bekamen wir noch mal eine Nachforderung mit dem Ergebnis, das wir eine Baulast auf ein angrenzendes Gemeindegrundstück eintragen müssen. Voraussichtliche Bearbeitungsdauer 3 MONATE !!!!

Grabesstimmung machte sich breit. Problem war, dass zwischen unserer Einfahrt und dem Gehweg ein Grünstreifen ist, der mit zum Flurstück des Gehweges gehört, aber nicht zum öffentlichen Raum. Nach zahllosem hin und her telefonieren gab es anscheinend keine andere Lösung. Selbst der Bürgermeister schaltete sich mit ein.

Doch dann bekam Evi einem Geistesblitz, der alles wieder möglich machte.

--> Wir haben doch ein Eckgrundstück, dann kommt halt die Einfahrt auf die andere Seite.

Also nächsten Tag gleich wieder beim Bauamt angerufen.

Und siehe da, dem Bauamt ist egal, wo der öffentliche Raum ans Grundstück grenzt. Aber auf unserem Lageplan vom Vermesser ist es anders dargestellt. Wir haben quasi eine Insel. Unsere nette Sachbearbeiterin hat das aber selbst noch mal überprüft und festgestellt, dass wir doch keine Insel haben. Wir müssen nur den Plan korrigieren lassen. Und unsere Einfahrt müssen wir auch nicht verschieben.

Also ran ans Werk! Vermesser angerufen --> Änderung kein Problem. Da der Plan auch vom Entwurfsverfasser gestempelt werden muss, ging er direkt vom Vermesser zur KHD. Nach einer Woche hatten wir den Plan in der Hand. Doch es wurde die falsche Seite angepasst. NEIN! Also alles wieder von vorn. Diesmal aber mit vorab Kontrolle per e mail.

Nach einer weiteren Woche gab es dann den korrekten Plan.

Und dann hat es nicht mehr lange zur Baugenehmigung gedauert.

Insgesamt hat es von Abgabe der ersten Version bis zum Baugenehmigung rund 3 Monate gedauert. Wenn man bedenkt, dass da doch einige Nachforderungen waren, bin ich positiv vom Bauamt  überrascht.


Kleine Anmerkung, es handelt sich natürlich um das Baugenehmigungsamt, nicht das Bauamt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen